Liebe Sportfreunde,

liegen die Inzidenzwerte in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt stabil unter 100, erfolgen gemäß der - ab Freitag, 28. Mai 2021 gültigen - Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen Öffnungsschritte in einem dreistufigen Verfahren.

Für den Sport gelten die Bestimmungen gem. dem beigefügten Anhang.

Wann für den Kreis Lippe, welche Inzidenzzahl als stabil gilt erfahren Sie u.a. auf der Homepage der Stadt Detmold, im „gelben Coronakasten“ unter der Allgemeinverfügung des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Ob die Sporthallen noch vor den Sommerferien zur Verfügung stehen und wann die Freibäder öffnen kläre ich gerade. Ich melde mich zeitnah dazu, sobald ich mehr Informationen habe.

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

Uwe Düker

Stadt Detmold

Fachbereich 2 Jugend, Schule, Sport


 

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

vor dem Hintergrund der weiter sinkenden regionalen und landesweiten Inzidenzzahlen wurde gestern eine neue Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) erlassen, welche bereits morgen, also am 28.05.2021 in Kraft tritt. Darin sind viele Verbesserungen für den Sport aufgegriffen worden.

Die CoronaSchVO ist grundsätzlich neu aufgebaut worden. Sie beinhaltet in Abhängigkeit von den regionalen Inzidenzzahlen unter 100 ein dreistufiges Öffnungsmodell, Details finden Sie hier:

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-05-26_coronaschvo_vom_26.05.2021.pdf

In welcher der drei Inzidenzstufen sich die einzelnen Kreise und Städte in NRW befinden, wird regelmäßig auf den Seiten des Gesundheitsministeriums www.mags.nrw veröffentlicht. Der Kreis Lippe wird aktuell noch in die Gruppe 50-100 eingestuft. Die in drei Inzidenzstufen geltenden Regeln für den Sport sind in einer Tabelle für Sie zusammengefasst, siehe Anlage. Besonders zu erwähnen sind folgende Punkte:

Wettkampfsport erlaubt

Hier können wir einen ersten Erfolg für den Verbands- und Vereinsbetrieb vermelden: Grundsätzlich ist der Wettkampfsport ab einer Inzidenz von unter 100 wieder erlaubt. Selbstverständlich gelten hierbei die jeweiligen Vorgaben in den drei Inzidenzstufen!

Sport drinnen möglich

Ab einer Inzidenz von unter 50 können Sporthallen und Fitnessstudios für den Vereinssport wieder geöffnet werden. Kontaktloser Sport und begrenzt auch Kontaktsport sind mit Tests und Rückverfolgbarkeit wieder erlaubt. Die Vereine werden ihre erfolgreichen Hygienekonzepte des vergangenen Jahres wieder verantwortungsvoll zum Einsatz bringen können.

Schwimmbäder wieder geöffnet

Endlich können nun auch die Schwimmbäder wieder ihren Betrieb aufnehmen. Zwar ist das diesbezügliche Regelwerk in der CoronaSchVO sehr kompliziert, aber ein Anfang ist gemacht, besonders für den Inzidenzbereich ab 50 abwärts.

Regeln für die Zulassung von Zuschauern angepasst.

Die generelle Sitzplatzpflicht für Zuschauer wurde aufgehoben. Die Zahl der Besucher wird nun durch absolute Zahlen bzw. durch Anteile an der Gesamtzuschauerkapazität der Sportanlagen geregelt und eine Pflicht zur festen Zuweisung von Steh- oder Sitzplätzen gilt erst ab einer bestimmten Besucherzahl. Damit herrscht auch Klarheit für Sportanlagen ohne Sitzplätze, auf denen z.B. die auf ihre Kinder wartenden Eltern sich aufhalten können.

 !!!Bitte sprecht mit den Ansprechpartnern in der Kommune vor Ort (Sportverband, Sportämter o.Ä.) bezüglich konkreter Öffnungsschritte für die öffentlichen Sportanlagen inklusive der Schwimmbäder!!!

Wir halten Sie weiter informiert.

Passen Sie auf sich auf und, vor allem, bleiben Sie gesund.

Mit sportlichen Grüßen,

i.A.

Max Beuys KSB